Biologischer Kardamom Hülsen

POWDER Nothing But Plants®

Zitrusfruchtaroma, mit leicht pikantem Geschmack

HAUPTINDIKATIONEN:

Verdauung (gastrointestinale störungen).

7,00 €

Ref. JV15 Vorrätig

Designation: Biologischer Kardamom Hülsen

Von den folgenden Organisationen anerkannte gesundheitsbezogene Angaben:

Der Komission E genehmigt die Verwendung von Kardamom für Dyspepsie.

POWDER - NOTHING BUT PLANTS

Entdecken Sie die herausragenden Eigenschaften der GEWÜRZE mit unserer neuartigen Produktreihe POWDER Nothing But Plants®!

Diese Produktreihe ist ein innovatives Konzept, eine alternative Form, um Nahrungsergänzungsmittel und gesündere Lebensmittel zu sich zu nehmen: in Milchmixgetränken, Salaten oder in Kombination mit Ihren Lieblingsspeisen.

POWDER - BIOLOGISCHER KARDAMOM

Warum sollte man sich für POWDER® Gewürze entscheiden?

Unsere Qualitätsansprüche:

Gewürze aus ökologischem Anbau

Kontrollierte geographische Region

Organoleptische Analyse

Chemisch-physikalische Analyse

Mikrobiologische Analyse

Luftdichte Verpackung

Verarbeitungskontrolle

Entdecken Sie mehr

BESCHREIBUNG

Kardamom (Elettaria cardamomum (L.) Maton) ist ein erfrischendes Gewürz, das seit Jahrhunderten aufgrund seiner kulinarischen Vorzüge und medizinischen Eigenschaften verwendet wird. 

Kardamon ist ein ausgezeichnetes Antioxidans und wirkt entzündungshemmend und hilft bei Verdauungsstörungen. Kardamon lindert insbesondere Symptome von Verdauungsstörungen (leichte Magen-Darm-Schmerzen und -Krämpfe, Völlegefühl, Verdauungsbeschwerden...).

Die Bio Kardamom Hülsen der Marke POWDER wirken belebend und wohltuend und steigern das intensive Zitrusaroma Ihrer Gerichte.

HERKUNFT

Kardamon (Elettaria cardamomum (L.) Maton) stammt ursprünglich aus dem Süden Indiens (1) und aus Sri Lanka und wird heute in ganz Südostasien und in Guatemala angebaut (2).

Wie Ingwer und Kurkuma gehört Kardamon zur Familie der Zingiberaceae, ausdauernde Gräser aus tropischen Regionen.
Diese hohe Pflanze mit knorrigem Wurzelstock hat gelbe Blüten und Früchte in Form von Kapseln, die drei Fruchtfächer enthalten (1).

POWDER - BIOLOGISCHER KARDAMOM

GESCHICHTE

Den ersten Nachweis der Verwendung von Kardamon gibt es aus dem 2. Jahrhundert v. Chr., und zwar im medizinischen Fachwerk Ayurveda Charaka Samhita. Weitere Sanskrit-Texte aus dem 4. Jahrhundert v. Chr. (Arthashasthra de Kautilya und Taitirriya Samhita) berichten von seiner Verwendung bei religiösen Riten. Gegen 1500 wird das Gewürz eine beliebte Zutat und ist dem Hof des Sultans von Mandu vorbehalten (3).

Heutzutage ist Kardamon aus der Küche nicht mehr wegzudenken. Kardamon wird insbesondere von pakistanischen, persischen und indischen Gastronomen geschätzt und ist auch in baltischen und skandinavischen Backwaren (4) sowie in gewissen Kaugummisorten enthalten (3).

ZUSAMMENSETZUNG

Es ist ein traditioneller Appetitanreger, wirkt als Digestivum und Karminativum (5) und wird gemäß den gesundheitsbezogenen Angaben von der EU-Kommission auch bei Symptomen im Zusammenhang mit Verdauungsstörungen eingesetzt.

Die Kardamon Hülsen bestehen aus ätherischem Öl (2 zu 8 %), Stärke (20 zu 40 %) und Fettsäuren (1 zu 4 %) (5). Sie bestehen auch aus Sterin und Phenolsäuren und haben somit eine antioxidative Wirkung (7). Kardamon wirkt zudem entzündungshemmend (6), kampf Halitosis (Mundgeruch) vor und man schreibt ihm eine aphrodisierende Wirkung zu (2).

REZEPTE

Die Kardamon Hülsen können als Tee zu therapeutischen Zwecken konsumiert werden: 20 g pro Liter Wasser oder 1,5 g Kardamon-Pulver pro Tag (5).

Aufgrund des intensiven und fruchtigen Aromas wird der Kardamon in der Patisserie und orientalischen Küche als Gewürz sehr geschätzt. Er kann in Pulverform oder in der Hülse verwendet werden (vorzugsweise gehackt, um das gesamte Aroma freizusetzen).

Joghurt-Kardamon-Kuchen (8):

Für den Biskuitboden

Zutaten:

  • 125 g Butter
  • 2 Kaffeelöffel geriebene Orangenschale
  • 1 Naturjoghurt (der Becher dient als Messbecher für die anderen Zutaten)
  • 1 Becher Zucker
  • 2 Becher gesiebtes Mehl
  • 3 Eier
  • 1 Pkg. Backpulver

Zubereitung:

  • Den Ofen auf 180°C vorheizen und eine Form mit Öl bestreichen.
  • Butter, Orangenschale und Zucker vermischen.
  • Die Eier nach und nach unterrühren.
  • Mehl, Backpulver und Joghurt hinzufügen.
  • Mixen und ca. 35 Minuten bei 180 °C backen.

Für den Sirup

Zutaten:

  • 6 gehackte Kardamon Hulsen
  • Ausgepresster Orangensaft
  • 2 Esslöffel Honig

Zubereitung:

  • Die Zutaten in einem kleinen Topf bei geringer Hitze kochen.
  • Sobald der Honig geschmolzen ist, 3 Minuten ohne umrühren aufkochen. 
  • Vom Ofen nehmen und abkühlen lassen. 

Vor dem Verzehr den Biskuitboden mit dem Sirup tränken.

 

Garnelen-Curry (9):

Zutaten (für 4 Personen):

  • 300 g geschälte Garnelen
  • 100 g Langkornreis
  • 125 g Tomatenpüree
  • 1 Zwiebel
  • 1 Knochblauchzehe
  • 2 Zimtstangen
  • 2 Esslöffel Curry
  • Frischer Ingwer
  • Schwarzkümmelsamen
  • Kardamon Hülsen
  • Griechischer Joghurt
  • Cayennepfeffer
  • Salz
  • Natives Olivenöl

Zubereitung:

  • Den Reis mit einigen gehackten Kardamon Hülsen, einer in Stücken geschnittenen Zimtstange und einigen Schwarzkümmelsamen kochen. Stehen lassen.
  • Die Zwiebel in Würfel schneiden und den Knoblauch fein hacken. Ein einer Pfanne mit etwas Öl andüsten. 
  • Geschälten und geriebenen Ingwer, Cayennepfeffer, Curry und die zweite Zimtstange hinzufügen. Andünsten. Das Tomatenpüree hinzufügen. 
  • Auf mittlere Hitze reduzieren. Joghurt hinzufügen. Vermischen. Salzen, pfeffern. Stehen lassen
  • Die Garnelen in einer Pfanne mit etwas Öl anbraten.
  • Den Parfümreis auf einen Teller mit der Curry-Sauce und den Garnelen anrichten.

QUELLENANGABEN

  1. Berdonces i Serra JL. Gran Enciclopedia de las plantas medicinales. Madrid: Tikal Ediciones, 2002.
  2. Cebrián J. Diccionario de plantas medicinales. Barcelona: RBA libros S.A., 2012.
  3. http://www.kew.org/science-conservation/plants-fungi/elettaria-cardamomum-cardamom
  4. https://unitproj.library.ucla.edu/biomed/spice/index.cfm?displayID=3
  5. Vanaclocha B, Cañigueral S (Eds). Fitoterapia. Vademécum de prescripción. 4ª Edición. Barcelona: Elsevier Masson, 2 003.
  6. Goyal et al. (2015) protective effects of cardamom in isoproterenol-induced myocardial infarction in rats. Int J Mol Sci 16(11): 27457–27469.
  7. Azimi et al. (2014) Effects of cinnamon, cardamom, saffron, and ginger consumption on markers of glycemic control, lipid profile, oxidative stress, and inflammation in type 2 diabetes patients. Rev Diabet Stud 11(3-4): 258-266.
  8. http://cocina.facilisimo.com/bizcocho-de-naranja-y-cardamomo_1976425.html
  9. http://www.demoslavueltaaldia.com/receta/curry-de-langostinos-video-receta 

Biologische Kardamom Hülsen (Elettaria cardamomun (L.) Maton).

NAHRUNGSMITTELALLERGIE:

Dieses Produkt enthält weder Allergene (gemäß Verordnung (EU) Nr. 1169/2011) noch gentechnisch veränderte Organismen.

GEBRAUCHSHINWEISE:

Für medizinische Zwecke können die Kardamomsamenkörner als Aufguss: 20 g pro Liter Wasser oder 1,5 g gemahlenes Kardamom am Tag eingesetzt werden. Als Gewürz wird Kardamom hauptsächlich für Backwaren und bei orientalischen Gerichten. Er kann in Pulverform, Hülsen, oder in Samenform verwendet werden (vorzugsweise gehackt, um das gesamte Aroma freizusetzen).

HINWEISE ZUR LAGERUNG:

An einem kühlen, trockenen Ort lagern. Vor Sonneneinstrahlung schützen.

HERSTELLUNG UND QUALITÄTSGARANTIE:

Dieses Lebensmittel wird von einem gemäß den GMP-Normen hergestellt. Die GMP-Normen bezeichnen die geltenden Normen für die gute Herstellungspraxis in der europäischen Lebensmittelindustrie (auf Englisch: Good Manufacturing Practice).

Ihre Fragen

Möchten Sie mehr über unser Produkt erfahren? Stellen Sie hier Ihre Frage und unser Expertenteam wird Sie so schnell wie möglich beantworten.
Akzeptiere ich die Allgemeinen Geschäftsbedingungen und der Datenschutzerklärung