Biologische Inka Beeren

POWDER Nothing But Plants®

Die antioxidativen und schützenden "Goldbeeren" der Anden!

HAUPTINDIKATIONEN:

Kardiovaskulär, Verdauung (leber).

18,90 €

Ref. IN77 Vorrätig

Designation: Biologische Inka Beeren

POWDER - NOTHING BUT PLANTS

Entdecken Sie die herausragenden Eigenschaften der SUPERLEBENSMITTEL mit unserer neuartigen Produktreihe POWDER Nothing But Plants®!

Diese Produktreihe ist ein innovatives Konzept, eine alternative Form, um Nahrungsergänzungsmittel und gesündere Lebensmittel zu sich zu nehmen: in Milchmixgetränken, Salaten oder in Kombination mit Ihren Lieblingsspeisen.

BIO-INKA-BEEREN

BESCHREIBUNG

POWDER stellt Ihnen den außerordentlichen Schatz der Anden vor: Bio-Inka-Beeren!

Die Inka-Beere ist die Frucht des Physalis peruviana L. Strauchs und wächst zwischen dessen gelben glockenförmigen Blüten. Die Beere ist oval und ihr Durchmesser beträgt ca. zwei Zentimeter. Sie wiegt zwischen 4 und 9 Gramm. Ihr Inneres ist saftig und enthält zwischen 100 und 200 kleine Samenkörner (1-3).

Ihr Aussehen und ihr innerer Aufbau erinnert an die Kirschtomaten, aber ihre Farbe ist goldgelb, was ihr den Namen als "Goldbeere" verliehen hat. Ihr großer Wert besteht zweifellos in ihren außerordentlichen nutritiven Eigenschaften!

Unsere ganzen getrockneten Inka-Beeren haben einen süßen und exotischen Geschmack, der durch einen bitteren Ton hervorgehoben wird. Sie sind ideal, um roh oder in Salaten und gekochten Gerichten verzehrt zu werden und liefern auf angenehme Art die für den Körper unverzichtbaren natürlichen Antioxidantien.

HERKUNFT

Die Inka-Beeren sind die Frucht der Physalis peruviana L. Pflanze, die zur Familie der Nachtschattengewächse gehört.

Sie sind auch je Konsumland als "uchuva", "aguaymanto", "goldenberry" oder "winter cherry" bekannt. Ihr lateinischer Name wie auch die moderne Bezeichnung beziehen sich auf ihr Herkunftsland Peru, der Wiege der vorkolumbinischen Inkazivilisation. Der aufrechte und immergrüne Strauch wächst seit Jahrhunderten in den Anden, einem hochgelegenen tropischen Gebiet.

Heutzutage werden die Inka-Beeren auf der ganzen Welt verzehrt, sind aber hauptsächlich auf den Märkten von Venezuela und Chile zu finden. Kolumbien ist jedoch immer noch der bedeutendste Erzeuger und weltweite Exporteur (2, 4, 5).

INKA BEEREN - BIO-INKA-BEEREN POWDER

GESCHICHTE

Nach der Entdeckung Amerikas im 15. Jahrhundert führten die Spanier die Inka-Beeren in die alte Welt ein und die ersten Ansiedler am Kap der Guten Hoffnung (in Südafrika) bauten sie als "cap gooseberry" an (1, 5). In Madagaskar und Ruanda werden sie weiterhin trocken zur chronischer Entzündungen der Harnwege verzehrt (13).

Die Inka-Beeren wurden traditionsgemäß in der peruanischen Medizin bei Krankheiten wie Krebs, Malaria, Asthma, Hepatitis und Dermatitis eingesetzt (6).

In einigen Regionen Kolumbiens schreibt man ihnen medizinische Eigenschaften wie Blutreinigung und Reinigung des Grauen Stars zu (7).

ZUSAMMENSETZUNG

Die Inka-Beeren sind eine außerordentliche Quelle nutritiver Eigenschaften. Sie enthalten essentielle Aminosäuren (Leucin, Lysin und Isoleucin), mehrfach ungesättigte Fettsäuren (Linol- und Ölsäure) und Carotine. Sie sind eine interessante Ballaststoffquelle, reich an Vitaminen (A, B, C, E und K) und Mineralien wie Phosphor, Kalium und vor allem Eisen (zwischen 5 und 15 mal mehr als andere Früchte) (2, 4).

Inka-Beeren sind aufgrund ihres hohen Gehalts an Phenolverbindungen, Carotinoiden und Vitamin C starke Antioxidantien. Sie bestehen außerdem aus Phytosterolen (Campesterol, Alpha-Sitosterol), die zur Cholesterinsenkung beitragen, wie auch aus Whitanoliden und Physalin, d. h. Steroidverbindungen mit immunmodulierenden Eigenschaften (2, 4, 8, 9, 14).


NUTZEN

Aufgrund ihrer starken antioxidativen Wirkung stellen die Inka-Beeren zahlreiche gesunde Eigenschaften dar. Die Synergie ihrer verschiedenen reduzierenden Agenten ermöglicht ihre leberschützende, hypocholesterische, antimikrobielle und krebshemmende Wirkung.

Zudem sind die Inka-Beeren antiallergisch, entzündungshemmend und fiebersenkend (2, 4, 9).

Die Inka-Beeren sind reich an Linolsäure (über 70 % ihrer Fettsäuren). Ihr hoher Gehalt an dieser essentiellen Fettsäure der Serie Omega 6 macht die Inka-Beeren zu einem starken Herz- und Gefäßschutzmittel  (2).

ANWENDUNG, DOSIERUNG

10 g Inka-Beeren am Tag verzehren. Ganze trockene Inka-Beeren können Sie Ihren Salaten, gekochten Gerichten, Getränken, Nachspeisen, Sirupen und Marmeladen hinzugeben.

 

STUDIEN

In einer Abschlussarbeit aus dem Jahr 2014, in der die verschiedenen Untersuchungen in Verbindung mit der krebshemmenden Wirkung der in den Inka-Beeren vorhandenen Withanoliden und Physaline geprüft wurden, kam man zu der Schlussfolgerung, dass beide Stoffe das Wachstum der Tumorzellen im Kolon, der Prostata und der Leukämie senken (10).

Verschiedene Untersuchungen haben gezeigt, dass der Verzehr der Inka-Beeren dazu beiträgt, die postprandiale Glykämie und den Blutdruck zu regulieren (11).

Bei verschiedenen Untersuchungen, bei denen der Draize-Test (Test zur Toxizitätsbestimmung) eingesetzt wurde, wurde die entzündungshemmende Wirkung der einzelnen konzentrierten Säfte der Physalis peruviana L. festgestellt, wobei diese jedoch im Vergleich mit einigen entzündungshemmenden Medikamenten durchschnittlich ist (12).

QUELLENANGABEN

  1. Yahia, E. M. (Ed.). (2011). Postharvest Biology and Technology of Tropical and Subtropical Fruits: Fundamental Issues. Elsevier.
  2. Joshi, K., & Joshi, I. (2015). Nutritional composition and biological activities of rasbhari: an overview. International Journal of Recent Scientific, 7(11), 7508-7512.
  3. Márquez, c. J., Trillos, o., Cartagena, j. R., & cotes, j. M. (2009). Evaluación físico-química y sensorial de frutos de uchuva (Physalis peruviana L.). Vitae, 16(1), 42-48.
  4. Puente, L. A., Pinto-Muñoz, C. A., Castro, E. S., & Cortés, M. (2011). Physalis peruviana Linnaeus, the multiple properties of a highly functional fruit: A review. Food Research International, 44(7), 1733-1740.
  5. Duarte, O., & Paull, R. (2015). Exotic fruits and nuts of the new world. CABI.
  6. Perry, L. M., & Metzger, J. (1980). Medicinal plants of east and southeast Asia: attributed properties and uses. MIT press.
  7. Corporación Colombia Internacional, Universidad de los Andes y departamento de planeación nacional. Análisis internacional del sector hortofrutícola para Colombia. Editorial El Diseño. Bogotá. 1994.
  8. Gautam, S. K., Dwivedi, D. H., & Kumar, P. (2015). Preliminary studies on the bioactive phytochemicals in extract of Cape gooseberry (Physalis Peruviana L.) fruits and their Products. Journal of Pharmacognosy and Phytochemistry, 3(5), 93-95.
  9. Ramadan, M. F., & Mörsel, J. T. (2003). Oil goldenberry (Physalis peruviana L.). Journal of Agricultural and Food Chemistry, 51(4), 969-974.
  10. Vera Rosas, M. (2014). Tesis: Actividad anti-cancerígena de la especie Physalis peruviana, aguaymanto. Universidad Alas Peruanas.
  11. Rodríguez Ulloa, S. L., & Rodríguez Ulloa, E. M. (2007). Efecto de la ingesta de Physalis peruviana (aguaymanto) sobre la glicemia postprandial en adultos jóvenes. Revista Médica Vallejania, 4(1), 43-53.
  12. Franco, L. A., Matiz, G. E., Calle, J., Pinzón, R., & Ospina, L. F. (2007). Antiinflammatory activity of extracts and fractions obtained from Physalis peruviana L. calyces. Biomedica, 27(1), 110-115.
  13. Boullard, B. (2001). Plantes médicinales du monde: croyances et réalités. De Boeck Secundair.
  14. Aristizábal, A. (2013). Uchuva (Physalis peruviana L.): Estudio de su potencial aplicación en el desarrollo de alimentos con características funcionales (Doctoral dissertation, Tesis de Licenciatura. Corp. Univ. Lasall. Antioquia).
Aktualisiert am 04/06/2019

Pro Tagesdosis: 10 g Ganze getrocknete biologische Inka Beeren (Physalis peruviana L.).

NAHRUNGSMITTELALLERGIE:

Dieses Produkt enthält weder Allergene (gemäß Verordnung (EU) Nr. 1169/2011) noch gentechnisch veränderte Organismen.

NÄHRWERTANGABEN

NÄHRWERTDEKLARATION
auf 100 g
pro Portion 10 g*
ENERGIE
1235 kJ / 294 kcal
124 kJ / 29 kcal
FETT
3,4 g
0 g
      DAVON GESÄTTIGTE FETTSÄUREN
0,5 g
0 g
KOHLENHYDRATE
49 g
4,9 g
      DAVON ZUCKER
41 g
4,1 g
BALLASTSTOFFE
19 g
1,9 g
EIWEIβ
7,3 g
0,7 g
SALZ
0 g
0 g

*1 Messlöffel.

GEBRAUCHSHINWEISE:

1 Messlöffel (10 g) pro Tag. Essen Sie 10 g Inka-Beeren pro Tag.

VORSICHTSMAßNAHMEN FÜR DIE ANWENDUNG:

Nicht geeignet für Schwangere oder Stillende. Empfohlene Tagesdosis nicht überschreiten.

ACHTUNG:

Ersetzt nicht eine abwechslungsreiche und ausgewoene Ernährung und eine gesunde Lebensweise. Bei medizinischer Behandlung bitte Ihren Arzt kontaktieren. Nur für Erwachsene. Außerhalb der Reichweite con Kindern aufbewahren.

HINWEISE ZUR LAGERUNG:

An einem kühlen, trockenen Ort lagern. Vor Sonneneinstrahlung schützen.

HERSTELLUNG UND QUALITÄTSGARANTIE:

Dieses Nahrungsergänzungsmittel wird von einem Labor gemäß den GMP-Normen hergestellt. Die GMP-Normen bezeichnen die geltenden Normen für die gute Herstellungspraxis in der europäischen Pharmaindustrie (auf Englisch: Good Manufacturing Practice). Der Wirkstoffgehalt wird durch regelmäßige Analysen, die online nachlesbar sind, gewährleistet.

Ihre Fragen

Möchten Sie mehr über unser Produkt erfahren? Stellen Sie hier Ihre Frage und unser Expertenteam wird Sie so schnell wie möglich beantworten.
Akzeptiere ich die Allgemeinen Geschäftsbedingungen und der Datenschutzerklärung