Biologische Cayennepfeffer

POWDER Nothing But Plants®

Starkes und scharfes Aroma

HAUPTINDIKATIONEN:

Sportliche Leistung (muskelschmerzen).

7,00 €

Ref. JY16 Vorrätig

Designation: Biologische Cayennepfeffer

Von den folgenden Organisationen anerkannte gesundheitsbezogene Angaben:

Der E-Ausschuss empfiehlt die externe Cayennepfefferanwendung bei Muskelschmerzen im Schulter-, Arm- und Wirbelsäulenbereich für Erwachsene und Schulkinder.

POWDER - NOTHING BUT PLANTS

Entdecken Sie die herausragenden Eigenschaften der GEWÜRZE mit unserer neuartigen Produktreihe POWDER Nothing But Plants®!

Diese Produktreihe ist ein innovatives Konzept, eine alternative Form, um Nahrungsergänzungsmittel und gesündere Lebensmittel zu sich zu nehmen: in Milchmixgetränken, Salaten oder in Kombination mit Ihren Lieblingsspeisen.

BIOLOGISCHE CAYENNEPFEFFER

Warum sollte man sich für POWDER® Gewürze entscheiden?

Unsere Qualitätsansprüche:

Gewürze aus ökologischem Anbau

Kontrollierte geographische Region

Organoleptische Analyse

Chemisch-physikalische Analyse

Mikrobiologische Analyse

Luftdichte Verpackung

Verarbeitungskontrolle

Entdecken Sie mehr

BESCHREIBUNG

Cayennepfeffer gehört jetzt zu unserer außerordentlichen POWDER-Qualität!

Der Pfefferstrauch ist ein widerstandsfähiger, immergrüner Strauch, der maximal ein Meter wird. Seine Blätter sind groß und seine Blüten weiß-grünlich.

Der Cayennepfeffer ist das Pulver, das aus der gemahlenen, reifen und sonnengetrockneten Frucht einiger seiner Varianten wie (Capsicum spp.: C. annuum, C. frutescens, usw.) entsteht. Die zunächst grüne, längliche und fleischige Frucht wird beim Reifen rot und nimmt nach dem Trocknen glänzende Töne an (1, 2).

Mit seinem starken und scharfen Geschmack gilt der Cayennepfeffer als perfektes Gewürz zur subtilen Betonung Ihrer Gerichte.

HERKUNFT

Der Pfefferstrauch gehört zu den Nachtschattengewächsen (wie auch die Kartoffeln und Auberginen) und zur Capsicum-Art.

Diese ist in rund 50 Varianten aufgegliedert, die wiederum zwei große Gruppen bilden: die süße Variante wie Paprika und die scharfe Variante wie Chili. Der Pfefferstrauch wird in den Tropen und in lateinamerikanischen Ländern angebaut, da er die kalten Winter in Europa nicht übersteht.

Die Bezeichnung Cayennepfeffer bezieht sich auf die gleichnamige Hauptstadt des Überseedépartements von Französisch-Guayana. Heutzutage wird er jedoch hauptsächlich in Indien und Thailand, wo er zu den häufigsten Gewürzen gehört, angebaut (1, 3, 4).

BIOLOGISCHE CAYENNEPFEFFER POWDER

GESCHICHTE

Der Pfefferstrauch, die Pflanze, von der der Cayennepfeffer gewonnen wird, gehört zu den ersten in Mittelamerika angebauten Pflanzen. Christoph Columbus war bei seiner zweiten Amerikareise auf der Suche nach einem Ersatz für den bekannten schwarzen Pfeffer und brachte 1494 eine Frucht mit brennendem Geschmack, die er Cayennepfeffer nannte, nach Europa mit (3).

Cayennepfeffer ist ein beliebtes Gewürz für feine Gerichte, wird aber auch in der traditionellen Medizin eingesetzt. Nordamerikanische Bergsteiger und Skifahrer verwendeten ihn in den Socken und Handschuhen, um sich zu wärmen und die Erfrierung zu vermeiden, da der Cayennepfeffer die Durchblutung der Körperteile anregt (1).

ZUSAMMENSETZUNG UND VORTEILE

Die Capsicumfrucht enthält Flavonoide, Carotinoide, Saponine und Capsaicinoide (0-1 %), wobei Capsaicin, ein Amid, hervorzuheben ist, das ihr ihren brennend scharfen Geschmack verleiht.  

Capsaicin regt die Durchblutung an, indem es die Nervenausläufer anregt (4).

Mehrere Forschungsstudien ordnen ihr zahlreiche pharmakologische Wirkungen zu: schmerzlindernd, entzündungshemmend, antiarthritisch, antioxidativ, herz- und gefäßschützend sowie antimikrobiell (5, 6).

Zudem wird die Capsaicin-Wirkung auf die Glukosewerte im Plasma weiter untersucht, da sie durch die Förderung der Insulinsynthese gesenkt würden (7).

ANWENDUNGEN

In der Küche wird der Cayennepfeffer zur Geschmacksverstärkung von Fleisch- und Fischgerichten verwendet.

REZEPTE

In allen Küchen weltweit (Mexiko, Indien, Spanien, Thailand, usw.) wird der Cayennepfeffer zum Würzen aller Arten an Gerichten eingesetzt.

Zucchinispaghetti mit Cayennepfeffer (8)

Zutaten (für 2 Personen):

  • 2 große Zucchini
  • 3 Knoblauchzehen
  • Cayennepfeffer nach Belieben
  • Natives Olivenöl extra
  • Salz
  • Parmesankäse in Pulver

Zubereitung:

  • Zucchini in Streifen schneiden, Samen entfernen und ein paar Minuten in Salzwasser mit Öl abbrühen. Abtropfen lassen und auf die Servierschale legen.
  • Den Knoblauch mit Cayennepfeffer in einer Pfanne goldbraun braten. Sobald er fertig ist, über die Zucchini gießen.
  • Parmesankäse nach Belieben hinzugeben.

Meeresfrüchtesuppe mit Cayennepfeffer (9)

Zutaten:

  • 300 g gemischte Meeresfrüchte
  • Cayennepfeffer
  • 2 Brötchen
  • 125 ml Milchpulver
  • 80 g Parmesankäse
  • 2 Esslöffel Gerstenflocken
  • 1 Tasse Fischsud
  • 1 fein gehackte Zwiebel
  • 50 g Oliven
  • 300 g Kartoffeln
  • 2 hart gekochte Eier
  • 2 Esslöffel gemahlener Knoblauch, Öl, Salz, schwarzer Pfeffer und Kümmel

Zubereitung:

  • Meeresfrüchte mit Salz und schwarzem Pfeffer würzen. Beiseite stellen.
  • Geschälte und in Scheiben geschnittene Kartoffeln kochen.
  • Brot und Flocken in der Milch einweichen.
  • Mit Öl, Zwiebeln, Knoblauch, Cayennepfeffer (nach Belieben), Salz, Pfeffer und Kümmel eine Gewürzzubereitung erstellen.
  • Diese Gewürzzubereitung zum eingeweichten Brot und den Meeresfrüchten hinzugeben. Fischsud hinzugeben und ständig umrühren.
  • Die Hälfte des Parmesankäses hinzugeben und weiter umrühren.
  • Auf den Kartoffeln servieren.
  • Mit Oliven und hart gekochtem Ei verzieren und dem restlichen Käse bestreuen.

QUELLENANGABEN

  1. Cebrián, J., & Guarga, J. (2012). Diccionario de plantas medicinales. RBA Libros.
  2. De, A. K. (Ed.). (2004). Capsicum: the genus Capsicum. CRC Press.
  3. Macrae, R. (1993). Encyclopedia of Food Science. Food Technology and Nutrition (Peppers and Chillies), Academic Press, 3496-3505.
  4. Quer, P. F., & Davit, S. (1962). Plantas medicinales: el Dioscórides renovado (p. 543). Labor.
  5. Vanaclocha, B. V., & Folcara, S. C. (Eds.). (2003). Fitoterapia: vademécum de prescripción (Vol. 12). Barcelona: Masson.
  6. Nwose EU (2009). Pepper soup as an antioxidant nutrition therapy. Medical Hypothesis 73(5): 860-861.
  7. Weerapan Khovidhunkit, M. D. (2009). Pharmacokinetic and the effect of capsaicin in Capsicum frutescens on decreasing plasma glucose level. J Med Assoc Thai, 92(1), 108-13.
  8. https://www.hogarmania.com/comunidad/cocina/recetas/ensaladas-verduras/201303/espaguetis-calabacin-guindilla-183.html
  9. https://www.biomanantial.com/recetas-con-pimienta-de-cayena-a-2276-es.html

Biologischer Cayennepfeffer Pulver (Capsicum spp.).

NAHRUNGSMITTELALLERGIE:

Dieses Produkt enthält weder Allergene (gemäß Verordnung (EU) Nr. 1169/2011) noch gentechnisch veränderte Organismen.

GEBRAUCHSHINWEISE:

In der Küche wird der Cayennepfeffer zur Geschmacksverstärkung von Fleisch- und Fischgerichten verwendet.

HINWEISE ZUR LAGERUNG:

An einem kühlen, trockenen Ort lagern. Vor Sonneneinstrahlung schützen.

HERSTELLUNG UND QUALITÄTSGARANTIE:

Dieses Lebensmittel wird von einem gemäß den GMP-Normen hergestellt. Die GMP-Normen bezeichnen die geltenden Normen für die gute Herstellungspraxis in der europäischen Lebensmittelindustrie (auf Englisch: Good Manufacturing Practice).

Ihre Fragen

Möchten Sie mehr über unser Produkt erfahren? Stellen Sie hier Ihre Frage und unser Expertenteam wird Sie so schnell wie möglich beantworten.
Akzeptiere ich die Allgemeinen Geschäftsbedingungen und der Datenschutzerklärung