Online-Hormontests

Calcitonin oder Knochenhormon

Calcitonin stammt aus der Schilddrüse am Halsansatz. Dieses Hormon wirkt hauptsächlich auf die Knochengesundheit. Außerdem erleichtert es die Stressbewältigung und beugt Migräne vor, hemmt Entzündungen und verhindert Magengeschwüre.
Ein Calcitoninmangel macht sich vor allem durch Knochenbrüche, Wirbelsenkungen, eine geringere Körpergröße, eine schlechtere Haltung des Rückens sowie häufige Geschwüre und Migräne und eine geringe Stressresistenz bemerkbar. Dieser Mangel kann nur durch eine Erhöhung des Spiegels anderer Schilddrüsenhormone behoben werden, insbesondere durch den Verzehr von kalziumreichen Lebensmitteln (Meeresfrüchte, Fisch, wobei Milchprodukte in Maßen konsumiert werden sollten) und durch die Einnahme von Aminosäurepräparaten in Kapseln.
Transparent
Hormone Optimale Werte Pathologische Werte Kommentare
Transparent
Corticotropin 8 pg/ml < 4 pg/ml Es wird von der Schilddrüse ausgeschieden und wirkt auf die Knochen, indem es deren Resorption oder Abbau blockiert. Erhöht die Kalziumaufnahme.
Transparent
Lassen Sie Ihr Calcitonin überprüfen