Online-Hormontests

Cortisol oder Anti-Stress-Hormon

Aus der Nebennierenrinde kommend, setzt Cortisol zum richtigen Zeitpunkt Energiereserven frei (Stress, Nervosität, Tatendrang, Kampflust etc.) und erhöht die Zuckerzufuhr im Blut. Durch die Stimulierung des Blutdrucks in den Arterien begünstigt es auch die Versorgung des Gewebes mit Sauerstoff und zusätzlichen Nährstoffen. Begrenzt Darmbrüchigkeit und Medikamentenunverträglichkeit, lindert Allergien und Fieber und aktiviert die Abwehrkräfte gegen Infektionen. Seine Wirkung ist in der Tat so breit gefächert, dass ein Mangel verschiedenste Störungen hervorruft.
Um Ihren Cortisolspiegel zu optimieren, können Sie mehr Fleisch, Geflügel, Fisch, Eier und Fette essen (die nicht durch Kochen verbrannt werden). Frauen sollten nach Möglichkeit auf die Antibabypille verzichten. Auch ein Mangel an Melatonin, Androgenen, Schilddrüsenhormonen und Insulin muss angegangen werden.
Transparent
Hormone Optimale Werte Pathologische Werte Kommentare
Transparent
Cortisol libre (8h) 20 ng/ml < 14 ng/ml Beruhigt schnell entzündliche Phänomene und aktiviert die Abwehrkräfte gegen Infektionen. Setzt Energiereserven frei.
Transparent
Holen Sie sich Ihren Cortisol-Check