Bio-Maitake (Grifola frondosa)

Extrakte titriert 30 % von Polysacchariden (15 % Beta-Glucane)

Stärkt das Immunsystem

Bio-Maitake (<em>Grifola frondosa</em>)

HAUPTINDIKATIONEN:

Antioxidierend, Krebs, Cholesterin, Diabetes, immunstimulierend.

24,00 €

Ref. GN70 Vorrätig

Designation

Der Maitake (Grifola frondosa (Dicks.: Fr.) S.F. Gray) gehört seit Tausenden von Jahren zu den beliebtesten Pilzen in Japan. Er wird als Nahrungsmittel verzehrt und besitzt dank seinen bioaktiven Inhaltsstoffen wertvolle medizinische Eigenschaften.

Der Maitake ist reich an Nährstoffen und enthält Polysaccharide sowie Beta-Glucane. Diese Bestandteile besitzen eine immunstimulierende Wirkung und tragen dazu bei, die Glukosekonzentration im Blut zu senken.

Der Maitake kann dabei helfen, die Symptome von Adipositas, Arteriosklerose und Diabetes, die aufgrund eines hohen Cholesterinspiegels entstehen, zu lindern und zu verhindern.

Der Maitake besitzt außerdem herzfördernde Eigenschaften, die dazu beitragen, den Blutdruck und die LDL-Cholesterinwerte zu senken.

Unser biologisches Maitake-Extrakt ist zu 30 % in Polysacchariden und zu 15 % in Beta-Glucanen titriert, was seine hohe Qualität garantiert.


Ausführliche Informationen

Maitake: Beschreibung und Herkunft

Der Maitake, auch bekannt unter den Namen gemeiner Klapperschwamm oder Laubporling (Grifola frondosa (Dicks.: Fr.) S.F. Gray), ist ein Ständerpilz, der in der traditionellen Medizin in China und in Japan als Nahrungsmittel eingesetzt wird (1). Der Maitake kann eine beeindruckende Größe erreichen und wächst als Verbundgruppe am Fuße von Baumstämmen oder Wurzeln von Eichen, Ulmen oder anderen Bäumen. Man findet ihn im Nordosten Japans und ebenso in den gemäßigten Waldzonen Asiens, Europas und im Osten Nordamerikas (2).

Maitake: Geschichte

Der Maitake ist ein Pilz, der seit Tausenden von Jahren im Orient eingesetzt wird. Sein wissenschaftlicher Name (Grifola frondosa) bezieht sich auf den Greif, ein Wesen aus der griechischen Mythologie, das halb Löwe, halb Adler ist. Dagegen bedeutet frondosa  „blattartig“. Im Japanischen heißt mai tanzen und take Pilz („Pilz, der tanzt“), was sicherlich in seinem Aussehen begründet liegt, das an einen Schmetterlingstanz denken lässt. Auch erzählt man sich, dass Menschen, die ihn sehen, anfangen, vor Freude zu tanzen. Es handelt sich um einen sehr wertvollen Pilz. Es heißt, dass sein Gewicht während der Feudalherrschaft in Silber aufgewogen wurde (2).

Maitake: Zusammensetzung

Der Maitakepilz enthält Beta-Glucane, eine Gruppe aus verschiedenen Polysacchariden mit hohem Molekulargewicht, das zwischen 10-50 % seines Trockengewichts liegen kann. Außerdem enthält er 5-Nukleotide, Ceramide vom Typ Sphingosin (Lipide), Aminopeptidasen (Enzyme), Ballaststoffe, Proteine und Spurenelemente (1, 3).

Maitake: Unser Extrakt

Name des Extrakts: Trockenextrakt aus biologisch angebauten Maitakepilzen, titriert zu 30 % in Polysacchariden und zu 15 % in Beta-Glucanen.

Wissenschaftlicher Name: Grifola frondosa (Dicks.: Fr.) S.F. Gray

Verwendeter Bestandteil: Fruchtkörper

Maitake: Nutzen

Der Maitakepilz besitzt mehrere Eigenschaften: Er wirkt immunmodulierend, senkt die Glukose- und Lipidkonzentration im Blut, ist blutdrucksenkend und antioxidierend. Auch wird er als bei Hilfsmittel bei onkologischen Prozessen eingesetzt (1, 3, 4).

Maitake: Anwendung, Dosierung

Wir empfehlen eine Dosis, aufgeteilt auf zwei Einnahmen, die 4 g Pilzen entspricht.

Maitake: Studien

Der Maitakepilz besitzt immunstimulierende Eigenschafen (4-5). In einer klinischen Studie, in der Patienten mit myelodysplastischem Syndrom** Maitake-Extrakt verabreicht wurde, zeigte sich, dass der Beta-Glucan-Extrakt die Immunantwort bei einer bakteriellen Infektion stimuliert hat (6). In einer anderen Studie erzeugte die gleichzeitige Einnahme von Shiitake- und Maitake-Extrakten eine Stimulation der Immunantwort (7).

Der Maitake hilft außerdem dabei, den Cholesterinspiegel zu senken: Es wurde festgestellt, dass die Einnahme von Maitake den Katabolismus* von Fetten fördert und eine antiatherogene Wirkung entfaltet (schützt vor der Ansammlung von Cholesterin an den Arterienwänden) (8), indem unterschiedliche Enzyme moduliert werden, die an der Bildung, an der Absorption und am Abbau von Cholesterin beteiligt sind (1).

Schließlich verbessert und verhindert der Maitake die Symptome der Adipositas und Diabetes, die einem hohen Cholesterinspiegel zuzuschreiben sind (8). Die Polysaccharide dagegen tragen dazu bei, den Glukosespiegel im Blut zu senken, indem die Insulinresistenz verbessert wird (9).

 

*Katabolismus: Abbau von Stoffwechselprodukten von komplexen zu einfachen Molekülen.

**Myelodysplastisches Syndrom: Syndrom, bei dem unreife Blutzellen im Knochenmark nicht reifen oder in gesunde Blutzellen umgewandelt werden (10).

 

Maitake: Literaturverzeichnis

1. Ding et al. (2016) The mechanisms underlying the hypolipidaemic effects of Grifola frondosa in the liver of rats. Front Microbiol 7: 1186.

2. Mayell (2001) Maitake extracts and their therapeutic potential – a review. Altern Med Rev 6(1): 48-60.

3. www.fitoterapia.net

4. Guggenheim et al. (2014) Immune modulation from five major mushrooms: application to integrative oncology. Integr Med (Encinitas) 13(1): 32-44.

5. Kodama et al. (2004) Administration of a polysaccharide from Grifola frondosa stimulates immune function of normal mice. J Med Food 7(2): 141-5.

6. Wesa et al. (2015) Maitake mushroom extract in myelodysplastic syndromes (MDS): a phase II study. Cancer Immunol Immunother 64: 237-247.

7. Vetvicka and Vetvickova (2014) Immune-enhancing effects of Maitake (Grifola frondosa) and Shiitake (Lentinula edodes) extracts. Ann Transl Med 2(2): 14.

8. Sato et al. (2013) Plasma cholesterol and transcriptome in mice fed with G. frondosa. J Oleo Sci 62(12): 1049-1058.

9. Xiao et al. (2015) Hypoglycemic effects of Grifola frondosa (Maitake) polysaccharides F2 and F3 through improvement of insulin resistance in diabetic rats. Food Funct 6(11): 3567-75.

10.http://www.cancer.gov/espanol/tipos/mieloproliferativas/paciente/tratamiento-mielodisplasicos-pdq

Zusammensetzung

INHALTSSTOFFE:

Auf 2 Kapseln: 500 mg Maitake-Trockenextrakt (aus biologischer Landwirtschaft) (Grifola frondosa (Dicks.: Fr.) S.F. Gray), titriert zu 30 % in Polysacchariden (d.h. 150 mg) und zu 15 % in Beta-Glucanen (d.h. 75 mg).

WEITERE INHALTSSTOFFE:

Maltodextrin (aus biologischer Landwirtschaft), pflanzliche Kapsel: Hydroxypropylmethylcellulose.

ALLERGENE:

Dieses Produkt enthält weder Allergene (gemäß Verordnung (EU) Nr. 1169/2011) noch gentechnisch veränderte Organismen.

HERSTELLUNG UND QUALITÄTSGARANTIE:

Dieses Nahrungsergänzungsmittel wird von einem Labor gemäß den GMP-Normen hergestellt. Die GMP-Normen bezeichnen die geltenden Normen für die gute Herstellungspraxis in der europäischen Pharmaindustrie. (auf Englisch: Good Manufacturing Practice) Der Wirkstoffgehalt wird durch regelmäßige Analysen, die online nachlesbar sind, gewährleistet.

Gebrauch

GEBRAUCHSHINWEISE:

2 Kapseln täglich mit einem Glas Wasser, aufgeteilt auf zwei Einnahmen, während der Mahlzeiten.

VORSICHTSMAßNAHMEN FÜR DIE ANWENDUNG:

Nicht für schwangere oder stillende Frauen geeignet. Die tägliche empfohlene Dosis darf nicht überschritten werden.

ACHTUNG:

Ersetzt keine abwechslungsreiche und ausgewogene Ernährung und eine gesunde Lebensweise. Bei medizinischer Behandlung bitter Ihren Arzt kontaktieren. Nur für Erwachsene. Auβerhalb der Reichweite von Kindern aufbewahren.

HINWEISE ZUR LAGERUNG:

An einem kühlen, trockenen Ort lagern. Vor Sonneneinstrahlung schützen.